velominski.blogspot.com

01 Juli 2009

Tag 04 Mainaschaff – Wertheim Radreise Juni 2009

Das erste Mal kommen wir halbwegs zeitig los. Um 10:00 Uhr sind wir vom Platz, besorgen uns beim Bäcker Kakau und Brötchen zum Frühstück für unterwegs. Bei Aschaffenburg mit schönem Ausblick stärken wir uns für die Fahrt nach Wertheim.
Frühstückspaue Aschaffenburg
Nachmittags machen wir halt an einem Biohof mit größer Gaststätte. Genießen wirklich sehr leckeren Kuchen. (Graumohntorte) Die Speisekarte sieht insgesamt sehr gut aus. Wir ärgern uns ein wenig, dass wir nicht hier in der Nähe übernachten, um die Speisen zu testen. Aber man kann nicht alles haben!
Nicole fährt schon mal vor!
Gegen 18:00 Uhr kommen wir am Campingplatz in Wertheim an. Ziemlich was los! Ich brauche fast eine Stunde um uns anzumelden, von wegen kommenden Feiertag und langes Wochenende. Zur Belohnung ziemlich unhöflich behandelt worden, Zelter sind wohl nicht die Lieblingszielgruppe. Aber das ist uns auf dieser Reise öfters aufgefallen. Ach ja, war übrigens die teuerste Zeltübernachtung! Komisch das die Preise scheinbar immer umgekehrt umgekehrt proportional zur Höflichkeit des Empfangs sind.
Campingplatz Wertheim
Nach der Dusche began der Regen. Beschließen das Restaurant des Platzes für das Abendessen zu nutzen. Restaurant steht draußen dran, Pommesbude ist drin! Bestellen als Vorspeise einen Salat laut Karte: „Salat mit schwarzen Oliven“. Nachdem ich mich beschwere, weil nicht eine Olive in unserem Salat zu entdecken ist, bekomme ich die Oliven nachgereicht mit den Worten, der Koch sei neu! Wir beschließen unsere Hauptspeise dem Niveau anzupassen und bestellen eine „Pommes Currywurst“. Eine gute Entscheidung hier hat der neue „Koch“ alles richtig gemacht.

Zufrieden schlafen wir eingelullt vom prasselnden Regen ein und freuen uns auf das liebliche Taubertal.

Datum: 10.06.2009
Tagesstrecke: 91,49 km
Sattelstunden: 5:15
d=17,40 km/h // max: 35,37
Gesamtstand Tacho: 8371 km

Keine Kommentare: