velominski.blogspot.com

30 Dezember 2010

Das war es dann für 2010

Ein seltsames Jahr, zumindest vom Wetter her!
Es hört auf, wie es begonnen hat! Kalt und mit mehr Schnee, als ich es je erlebt habe. Eigentlich ist das Wetter normalerweise für mich keine Ausrede das Fahrrad stehenzulassen. Aber dieses Jahr! Frei nach dem Motto: zu heiß, zu kalt, zu nass und überhaupt! Das Überhaupt war die Umstrukturierung in meiner Firma. Bin also um Ausreden nicht verlegen ;-) Seit dem Urlaub kaum noch Rad gefahren und gefühlte 15 Kilo zugelegt!

Aber immerhin war die Radreise die bisher schönste. Und hier gab es nichts zu jammern. Tolles Wetter, obwohl eigentlich alles um uns herum vom Regen unter wasser war, war die Flucht vor dem Regen 2010 ein voller Erfolg. Am ende sogar zu warm! Danach bin ich leider nicht mehr wirklich aus dem Quark gekommen, aber dafür habe ich ja die vorher genannten Ausreden.

Zu Zeit sieht es so aus, als wenn der Schnee niemals verschwindet. Sollte ich mir im Ruhrgebiet tatsächlich noch eine alternative Wintersportart aussuchen.


Fahrrad: 

  • Kilometermäßig unter den Erwartungen (3883 KM)
  • Neue Reifen (Schwalbe Dureme) auf den Felgen
  • Große Inspektion im Mai
  • Schaltung und Kette wollen oft nicht so, wie ich will! Ertappe mich dabei immer öfters über eine Rohloff-Schaltung nachzudenken.

Fazit: Könnte besser sein!


Gesundheitlich: OK:
  • Übliche kleine Wehwehchen, aber das liegt wohl am beginnenden Verfall.

Reisen: (Zelt)

  • Ein zweiter Urlaub musste Jobtechnisch ausfallen!
  • Juni 2010 Radreise Köln – Prag - Dresden

Fazit: Perfekt! Alles hat gepasst, sogar das Wetter!

Fazit 2010: Alles in allem, ein seltsames, aber gutes Jahr. Job hat etwas arg gestresst, aber das sollte 2011 etwas ruhiger werden.

Vorsätze für 2011: Diesmal endlich mindestens 6000 km + X per Velo. Wenn das Wetter besser mitspielt! Zumindest ohne Schnee!

Keine Kommentare: